Maria Schneider ist freiberufliche Schlagzeugerin. Sie wurde 1983 in der Nähe von Hannover geboren und wuchs in einer Musikerfamilie auf. Ihre Eltern Wolfgang und Andrea Schneider, sowie ihre Schwestern Daniela und Johanna Schneider studierten wie sie klassisches Schlagwerk.

Nach der Schule besuchte Maria Schneider die Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl, wo sie Schlagzeug sowie  Chor- und Ensembleleitung im Hauptfach studierte. Ab 2002 studierte sie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin Schlagzeug bei Edgar Guggeis, Franz Schindlbeck, Rainer Seegers, Li Biao und Sanja Fister.

Seit 2013 ist sie festes Mitglied beim Andromeda Mega Express Orchestra, spielte und spielt regelmäßig- unregelmäßig als Aushilfe in diversen Orchestern, Ensembles und Bands. Sie war Mitglied im EUYO – European Union Youth Orchestra, spielte unter anderem bei den Proms in London, beim Roskilde Festival und musizierte mit Größen wie Hermeto Pascoal, Iva Bittova und Benny Greb.

Maria Schneider spielt außerdem Klavier und singt, spielte bereits bei Musiktheaterproduktionen in der Schaubühne Berlin und dem Maxim Gorki Theater Berlin, vertonte Lesungen von dem Schauspieler Hartmut Becker und trat beim World Drum Festival auf.

Maria Schneider lebt mit ihrem Sohn und ihrem Lebensgefährten in Berlin Pankow.